Kurse für Erwachsene

Hormon-Yoga für Frauen
Wenn der Stoffwechsel und der Hormonhaushalt aus der Balance gekommen sind, hilft diese Übungsreihe weibliche Beschwerden zu lindern und das innere Gleichgewicht wieder zu finden.

Gedanken an das eigene Klimakterium schieben Frauen gern weit von sich, sagt Dinah Rodrigues. Erst wenn der hormonelle Aufruhr Beschwerden verursacht, suchen sie Hilfe. Wenn wir uns auf diese Zeit der Veränderungen vorbereiten würden,
könnten wir unseren Organismus besser auf eine mehr oder weniger problemlose Menopause einstellen, auch ohne Hormonersatztherapie.
Um den sinkenden körpereigenen Hormonspiegel wieder zu heben, hat sie mit Mitte 60 das ganzheitliche Hormon-Yoga entwickelt. Darin sind Elemente aus verschiedenen Yoga-Richtungen vereint, die alle gezielt auf Eierstöcke, Schilddrüse, Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) und Nebennieren wirken.


Yoga & Tiefenentspannung
Leg den Alltag ab, sodass nach einem langen Tag oder einer großen Anstrengung der Körper und Geist mit 'Yoga' zur Ruhe findet. Alle Lebensbereiche profitieren von Yoga. Das Bemühen und Üben lassen in den Yogahaltungen (Asana) Atem und Bewegung miteinander verschmelzen. Dies führt zur inneren Harmonie und tiefer Zufriedenheit.
Während der Tiefenentspannung zum Schluss der Stunde, entspannen die Muskeln und die Organe, Herzrhythmus und Atmung verlangsamen sich. In diesem Zustand ist der Geist ruhig, aber bewusst.

Durch regelmäßige Übung wird das Immunsystem gestärkt, der Körper gewinnt an Kraft und mentales Wohlbefinden stellt sich ein.